Neues aus der agilen Welt.

25.11.2015

Cassini auf der Continuous Lifecycle Konferenz

Andreas Schmidt und Dustin Huptas stellen Sicherheitsaspekte von Docker-Umgebungen vor

Mit dem Erfolg der Docker Container Engine entscheiden sich immer mehr Unternehmen, die Containertechnologie einzusetzen. Während die ersten Schritte in Entwicklungs- und Testumgebungen gemacht werden, ergeben sich beim Go-Live in Produktionsumgebung neue Fragen, insbesondere zum Thema IT-Sicherheit.

Glücklicherweise bietet Docker eine ganze Reihe von Sicherungsmaßnahmen an, viele davon sind sogar standardmäßig aktiv. Dennoch lauern Stolperfallen, die zu Sicherheitslücken führen können. Die Cassini-Berater Andreas Schmidt und Dustin Huptas stellten auf der mit über 400 Teilnehmern ausverkauften Continuous Lifecycle Konferenz ein ganzheitliches Modell mit den Ebenen Host, Docker Daemon und Container für die Sicherheitsbetrachtung von Docker-Umgebungen vor. Dabei zeigten sie insbesondere, welche Möglichkeiten sich anbieten um die eigenen Container und deren Betriebsumgebung „hochseetauglich“ zu machen.

Die Folien zum Vortrag können unter folgendem Link abgerufen werden: https://speakerdeck.com/dhpts/hochseetauglich-sicherheitsaspekte-von-docker-umgebungen